Die “Poodle-Schwachstelle” ging ja in den letzten Tagen durch alle Medien, so dass ein 15 Jahre altes Verschlüsselungssystem für Hacker-Attacken genutzt wird.

In den kommenden Firefox-Versionen soll dieses bereits standardmäßig abgeschaltet sein, so dass eine Ausnutzung über den Browser nicht mehr möglich ist. In der aktuellen Versionslage muss entweder über die “about:config”-Seite oder einer zentralen Verteilmöglichkeit folgendes angepasst werden:

security.tls.Version.min auf “1”

Mit dieser Abschaltung wird SSL 3.0 vom Browser nicht mehr genutzt und nur die aktuelleren TLS-Varianten sind aktiv.

Weitere Informationen: Link

15. Oktober 2014 · Kommentieren · Kategorien: Piwik

Als kritisches Update wurde gestern (14.10.2014) eine neue Version von Piwik in der Version 2.8.0 veröffentlicht.

Ein neues Feature neben der Beseitigung von Sicherheitslücken ist unter anderem die Unterstützung von PHP 5.6 Beim Update von der Version 2.7.0 ist auch kein Datenbank-Update erforderlich, so dass ein entsprechendes Backup entfallen könnte.

Weitere Informationen: Link

Gerne nutze ich die Kurznotizen seit Windows 7, um mir schnell Informationen zu merken oder für Besprechungen vorbereiten.

Nur wäre es gut, dass wenn man seinen Rechner wechselt oder sichert, dass diese Einträge mit umziehen. Mit ein bisschen Recherche im Filesystem konnte der folgende Ablageort gefunden werden:

C:\Benutzer\”Anmeldename”\AppData\Roaming\Microsoft\Sticky Notes\StickyNotes.snt

Dort kann diese Datei kopiert oder verlagert werden.
Um die Datei auf einem neuen System einzuspielen, muss entweder die Applikation “Kurznotizen” einmal gestartet oder die Verzeichnisstruktur manuell angelegt werden.

Über den Befehl “redircmp” bzw. “redirusr” ist es möglich die Standardzuordnung bei der Erstellung für die Anlage von Benutzer und Computerobjekten zu verändern.

Bei Übernahme von Domänen oder wenn man nicht mehr genau weiß, ob eine Anpassung vorgenommen wurde, kann man dieses schnell per Powershellbefehl ermitteln:

import-module activedirectory
 
Get-ADDomain | select ComputersContainer, UsersContainer | fl

Mit diesem Befehlssatz bekommt man einfach und schnell die beiden Datensätze angezeigt.

Häufig suche ich im Alltag Mails, die auch teilweise recht weit in der Vergangenheit liegen. Leider zeigt mir standardmäßig das Outlook 2013 bei der ersten Suche nur 30 Mails an. Über den Link “Weitere” am Ende der kurzen Ergebnisliste wird eine erneute Suche für alle Ergebnisse gestartet.

In den Optionen von “Outlook” unter “Suchen” besteht die Möglichkeit die “Suchläufe durch Begrenzung der Anzahl angezeigter Ergebnisse beschleunigen” zu deaktivieren. Dann wird allerdings bei jeder Suche sofort die Suche für alle Ergebnisse gestartet.

Bei Outlook 2010 war die Einschränkung auf 200 Objekte definiert. Dieses entsprechenden Wert kann man auch für Outlook 2013 über die Registry setzen.

Pfad: HKEY_Current_User\Software\Microsoft\Office\15.0\Outlook\Search

Objekt: SearchResultCap

Typ: REG_DWORD

Wert: 200

Wenn hier der Wert 0 gesetzt wird, ist die Einschränkung ebenfalls deaktiviert, ohne das die Optionen angepasst werden müssen.

05. Oktober 2014 · Kommentieren · Kategorien: Kino

Nach längerer Zeit war ich mal wieder im Kino und habe an dem heutigen trüben Herbstnachmittag mur den Film “Der Hüter der Erinnerungen” angesehen.

Ich muss sagen, dass der Film kein Meisterwerk ist und trotzdem spielten unter anderem Meryl Streep und Katie Holmes sehr authentisch ihre Rollen.

Warum mir dieser Film trotzdem gefallen hat? Er macht nachdenklich und entsprechende Machwerke mag ich sehr. Wie wäre es, wenn wir keine Gefühle & Empfindungen hätten? Wie würden wir ohne Erinnerungen & Gedanken? Was wäre ein Leben ohne Freude & Liebe?

Wer Filme mit Potential zum Nachdenken mag, sollte ihn sich mit Vergnügen ansehen. Er ist mit einer Prise Action und etwas Emotionen gewürzt.

Weitere Informationen: Trailer

Ich koche in meiner Freizeit recht gern und nicht immer schaffe ich es nur 2 Portionen herzustellen. So kommt es gern mal vor, dass ich zum Beispiel Kartoffeln überhabe, aber keine Lust auf Bratkartoffeln habe.

Die Kartoffeln vom Vortag werden kalt gestampft und mit einer Mischung aus Milch und Ei und etwas Pfeffer & Muskat (kein Salz) vermengt. Dieser “Teig”, wobei es darauf ankommt wie man das Verhältnis der Mischung zu den Kartoffeln wählt, in einer Pfanne zu einem Kartoffeltaler oder als Pfannen-Rösti anbraten.

In einer weiteren Pfanne wird Speck ausgelassen und schön kross anbraten. Diesen aus der Pfanne heben und auf ein Küchenkrepp zum Abtropfen legen. In dem ausgelassenen Fett klein geschnittene Zwiebelwürfen goldbraun anbraten und ebenfalls auf einem Küchenkrepp abtrocknen lassen.

Anschließend den Taler, oder welche Form die Kartoffelmasse erhalten hat, auf ein Backblech legen und die Speckwürfel mit den Zwiebeln auflegen. Obenauf eine schöne Käsescheibe; gern ein etwas Kräftigeren wie ein mittelalter Gouda oder auch ein Butterkäse mit Kümmel.

Zutaten:

  • Kartoffeln
  • Milch
  • Ei
  • Speck
  • Zwiebeln
  • Käse
  • Pfeffer
  • Muskat

Da dieses ein Spontangericht ist kann ich leider keine Mengenangaben liefern, aber so kann es jeder sich so erstellen wie er es mag.