Kurzmitteilung · 28. Juni 2015 · Kommentieren · Kategorien: Podcast

Der folgende Podcastbeitrag hat mir heute den Nachmittag sehr verschönert. Man sollte sich nur nicht von der Länge abschrecken lassen

Wiederauferstehung eines Krimi-Mythos: Der verschollene erste Temple-Fall „Gregory“ von Francis Durbridge in einer starbesetzten Bühnen-Inszenierung im WDR-Funkhaus. Mit dem WDR Funkhaus-Orchester, Anke Engelke, Janina Sachau, Alexis Kara, Kai Magnus Sting und Bastian Pastewka als Paul Temple!

Empfehlung: Aufgrund der Live-Aufnahme sollte man sich sehr auf das Hörspiel einlassen und auch die kleinen und feinen Nuance hören.
Ein Stück für einen ruhigen Nachmittag oder Abend und nicht zum nebenbei hören.

Podcast-Folge: hier
Ausstrahlungstermin: 05.04.2015
Sendelänge: 02:35:53

Nach einer Installation der Rolle auf einem Windows Server 2012 sowie Windows Server 2012 R2 fehlen die Benutzergruppen „DHCP-Benutzer“ sowie „DHCP-Administratoren“ auf dem lokalen Computer-System.

Wenn man es, von älteren Betriebssystemen, gewohnt ist die Authorisation in der Domäne über die DHCP-Konsole durchzuführen fällt dieses direkt erst einmal gar nicht unbedingt auf. Man bekommt zwar die Meldung, dass noch Tätigkeiten zur Vervollständigung des DHCP-Dienstes anstehen, aber der Dienst steht bereits zur Verfügung.

Die Abschließenden Tätigkeiten beinhalten die folgenden 2 Punkte:

  • Hinzufügen der Gruppen „DHCP-Administratoren“ sowie „DHCP-Benutzer“ zur lokalen Installation
  • Authorisation des Servers in der Domäne

Wenn man dieses nun nachträglich durchführen möchte ist dieses möglich und es kann auch ein Haken gesetzt werden, der die Authorisation überspringt. Des Weiteren wird für die kurze Zeit der Anlage der Benutzergruppen der DHCP-Dienst neugestartet.

Dieses kann auch manuell durchgeführt werden:

netsh DHCP add securitygroups

Anschließend ist auch ein Restart des DHCP-Dienstes erforderlich.

Wenn diese Tätigkeiten manuell durchgeführt werden, behält der Server allerdings immer noch die Meldung, da ein Registry-Wert nicht gesetzt ist:

Pfad: HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\ServerManager\Roles\12

Objekt: ConfigurationState

Typ: REG_DWORD

Wert: 2

Weitere Informationen: hier

29. Mai 2015 · Kommentieren · Kategorien: Spiele

Die Blogüberschrift stammt heute aus dem „Webmaster Friday“ und auch ich selber spiele gerne auch mal ein paar Minuten oder Stunden ein digitales Machwerk.

Manchmal lieber

  • ein Actiongame, wobei es dann nicht unbedingt um sinnloses schießen geht, sondern auch mal lautlos und ohne viel Munition zum Ziel zu gelangen (Ja das geht meistens)
  • ein Rennspiel, wo man sich auch an der Grafik der Vegetation erfreuen kann
  • ein Strategiespiel, wo man etwas aufbaut oder entwickelt und beim Erfolg des Entstehens zu schauen kann.

Ich habe allerdings für mich festgestellt, dass es Spiele sein sollten, wo man an beliebigen Stellen speichern kann. Ich muss in der Lage sein, das ganze auch schnell wieder zu schließen. Mal sitze ich wirklich nur 5 Minuten vor einem Spiel, aber ich kann es auch mal gut eine Stunde aushalten. Es ist halt der Unterschied, wieviel Zeit man hat. Es gibt auch Momente, wo ich sage „Jetzt hast du mal wieder Lust zu zocken“ und wenn ich dann davor sitze, kann meine Laune schon wieder umgeschlagen haben.

Mir ist es in früheren Jahren auch einmal so gegangen, dass ich ein MMORPG (Massen-Mehrspieler-Online-Rollenspiel) begonnen habe und abends nicht zu meinen üblichen Zeiten ins Bett gegangen bin. Ich habe einfach noch „ein paar Runden“ weitergespielt. Morgens war ich dann auch gerne mal wie erschlagen. Ich habe es allerdings nach 3 Wochen festgestellt und direkt meinen entsprechenden Account gesperrt und Tage später auch gelöscht. Ich spiele gerne auch mal mit mehreren Mitspielern, aber dieser „Spieltrieb“ immer mehr und immer weiter, liegt mir einfach gar nicht.

Für mich haben Spiele zweierlei: eine Faszination und ein Suchtpotenzial.

Ich finde es ganz wichtig, dass man Kinder und auch sich selber beim Konsumieren beobachtet. Dieses möchte ich nicht nur auf den Bereich der Spiele, sondern auf das gesamte Konsumieren, egal ob von Büchern, Fernsehsendungen, Lebensmittel oder Umgangsformen, erweitern. Bewusst mit Dingen umgehen ist für unsere Gesellschaft sehr wichtig.

…und mal sollte auch eine Zeitverschwendung drin sein.

27. Mai 2015 · Kommentieren · Kategorien: Office, VBA

Häufiger muss ich Auswertung, Listen oder Planungen in Excel lesen. Manche importiere ich auch aus CSV, Text-Dateien oder gar per ODBC-Verbindung. Bei entsprechenden Datenmengen und aufgrund der Übersichtlichkeit formatiere ich mir diese Tabellen gerne. Ich wurde nun gefragt, wie ich dieses entsprechend schnell durchführe und gerne hinterlege ich hier die vba-Zeilen.

Autofilter auf Zeile 1 setzen:

Range("A1").Select
Selection.AutoFilter
Application.ScreenUpdating = True

Zeile 1 fixieren:

    With ActiveWindow
        .FreezePanes = False
        .SplitColumn = 0
        .SplitRow = 1
        .FreezePanes = True
    End With

Zeilen farblich trennen:

Dim z As Integer
    Dim sp As Integer
    Dim s As Integer
 
    sp = Range("IV1").End(xlToLeft).Column + 1
    z = Range("A65536").End(xlUp).Row + 1
 
    With Range("A1", Chr(63 + sp) & 1)
        .Font.Bold = True
        .EntireColumn.AutoFit
        .Interior.ColorIndex = 15
        .Interior.Pattern = xlSolid
    End With
 
    For s = 3 To z - 1 Step 2
    With Range("A" & s, Chr(63 + sp) & s)
     .Interior.ColorIndex = 37
     .Interior.Pattern = xlSolid                                               '
    End With
    Next s

Diese Funktionen nutze ich in einem Makro gemeinsam und entsprechend habe ich mit einem Klick eine schnell formatierte Tabelle.

Kurzmitteilung · 25. Mai 2015 · Kommentieren · Kategorien: Podcast

Die folgende Podcast-Episode hat mich heute begleitet und ist als empfehlenswert zu werten:

WDR 5 Krimi am Samstag: Der 19-jährige Kevin hat gerade seine Mannschaft in die 1. Bundesliga gekickt, als er noch auf dem Spielfeld zusammenbricht und kurz darauf stirbt. Sofort steht ein Dopingverdacht im Raum.

Wichtiger Hinweis: Bis zum Schluss hören.

Podcast-Folge: hier
Ausstrahlungstermin: 23.05.2015
Sendelänge: 00:54:00

Wer einen „Citrix Delivery Controller“ unter Windows Server 2012 R2 betreibt, sollte vor der Installation des KB2919355 Anpassungen am System vornehmen, da ansonsten die Verbindung zu den Applikationen oder Desktops nicht mehr hergestellt werden kann.

Der Sachverhalt stellt sich so da, dass dieses Update eine Prioritätsänderung der SSL-Verschlüsselungssammlungen durchführt und der Server somit keine https-Verbindung zum Storefront-Server mehr hergestellt werden kann.

Um dieses zu umgehen, kann per GPO die Reihenfolge der Ansprache der Verschlüsselungsalgorithmen angepasst werden, so dass eine gesicherte Verbindung auch nach der Installation des KB aufgebaut ist.

Pfad: Computerkonfiguration\Richtlinien\Administrative Vorlagen\Netzwerk\SSL-Konfigurationseinstellungen

Einstellungsname: Reihenfolge der SSL-Verschlüsselungssammlungen

Status: Aktiviert

Nach der anschließend einem Reboot und der anschließenden Installation des Updates sollte die Verbindung weiterhin zur Verfügung stehen.

Weitere Informationen: Link

Einen Artikel mit ähnlichem Namen habe ich bereits am Montag veröffentlicht. Darauf bekam ich eine Anfrage, dass es Applikationen gibt, welche einen Anhang an den Namen anhängen. Dieses kann zum Beispiel ein Domänenname wie „.domain sein oder eine Versionierung wie „.V2″.

Um dieses zu lösen muss das Skript nur minimal angepasst werden

$Startordner= "Y:"
$Domäne = "domain.local"
 
foreach($personalfolder in (get−childitem $Startordner| where {$_.psiscontainer −eq $true}))
 
{
 
$acl= Get−acl ($Startordner + $personalfolder)
 
$userlogin = $personalfolder.Name.split('.')[0]
$user = $Domäne + "\" + $userlogin
$permission = $user,"FullControl","ContainerInherit, ObjectInherit","None","Allow"
$accessRule = New−Object System.Security.AccessControl.FileSystemAccessRule $permission
$acl.SetAccessRule($accessRule)
 
$acl | Set−Acl ($Startordner + $personalfolder)
 
}

Nun wird durch die Splittung und Selektierung des ersten Teils der Ordnerbezeichnung dieser als Vorlage für den Ordnernamen verwandt.