Benutzerrechte setzen über Kommando-Zeile

Aufgrund einer Aufgabenstellung eines Kunden musste auf mehreren hundert Ordnern ein Benutzer hinzugefügt werden. Da in der Kundeninfrastruktur des Anforderers ein Windows Server 2008 zum Einsatz kommt, habe ich statt dem “alten” Befehls cacls den Befehl icacls genutzt:

icacls “Pfad” /grant “Benutzer oder Grupppe”:(OI)(CI)M  /T

Durch diesen Befehl wird auf dem angegebenen Pfad der Benutzer oder die Gruppe mit dem “Modify”-Recht ausgestattet. Dieses wird auch ab dieser Ebene auf alle weiter tieferliegende Gruppen vererbt.

Statt dem “Modify”-Recht können selbstverständlich auch andere Werte gesetzt werden:

  • F  = Vollzugriff (full access)
  • M = Ändern(modify access)
  • RX = Lesen und Ausführen (read and execute access)
  • R = Lesen (read-only access)
  • W = Schreiben (write-only access)

Weitere Informationen:
Link

Speichere in deinen Favoriten diesen Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>