In einem Projekt war ich in den letzten Tagen für die Erstellung von Gruppenrichtlinien der Client-Betriebssysteme verantwortlich. Dabei viel mir wieder mit erschrecken auf, dass die Gruppenrichtlinien, falls kein “Central Store” auf den Domänencontrollern eingerichtet ist, von den lokalen Clients dargestellt werden. Dieses ist allerdings bereits seit Windows Vista und Windows Server 2008 so.

Zur Einrichtung eines selbigen müssen einfach nur der folgende Ordner des Domänencontrollers an eine neue Stelle kopiert werden:

Quellordner: %Systemroot%\PolicyDefinitions
Zielordner: %Systemroot%\SYSVOL\sysvol\Domänen-FQDN\Policies\PolicyDefinitions

Bei den Standard-Richtlinien fällt es einem gar nicht auf, dass kein “Central Store” zur Verfügung steht. Nutzt man allerdings weitere admx-Files zur Konfiguration von Gruppenrichtlinien werden diese nur ordnungsgemäß auf allen Systemen angezeigt, wenn die Definitionen auf den Domänencontrollern abgelegt sind. Ansonsten erhält man eine Anzeige von Registry werten, da die Darstellungsdateien fehlen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>