Gestern Abend gab es bei einem netten Gespräch unter Bekannten eine interessante Fragestellung:
Wie kann man jemanden ausserhalb des Büros am einfachsten in einer Besprechung jemand per Text eine sehr dringende Angelegenheit informieren?

Es wurden die viele Vorschläge gemacht:

  • per E-Mail:
    wurde abgeleht, da man dann mehr auf sein Display schaut, als der Besprechung folgt
  • seperater Twitter-Account für “Alarmierung”:
    Bei den meisten Applikationen kann man zwar auf dem Mobilfunkgerät mehrere Accounts eintragen, welche allerdings trotzdem alle Meldungen anzeigt und es entsteht das gleiche Problem wie bei der E-Mail

Dabei viel mir noch ein altes Feature des GSM-Netzes ein: SMS
Dabei kann man sogar 20 Zeichen (160 Zeichen) mehr als bei einer Twitter-Nachricht versenden. Das wäre Ihnen allerdings zu umständlich, da man dann ja so kompliziert mit dem Handy die Nachricht schreiben müsste. Das konnte ich allerdings wiederlegen, da alle großen Netzbetreiber die Funktion “E-Mail als SMS” unterstützen.

Dieses muss allerdings erst aktiviert werden, da diese Funktion nicht standardmäßig freigeschaltet ist:

  • T-Mobile: SMS mit “OPEN” an “8000″
  • Vodafone: SMS mit “OPEN” an “3400″
  • E-Plus: SMS mit “START” an “7676245″
  • O2: SMS mit “+OPEN” an “6245″

Kleiner Nachteil an diesem Service:
Der Empfang einer solchen Nachricht kostet den Empfänger 19 bzw. 20 Cent pro Nachricht. Da es sich in der Aufgabenstellung um eine sehr dringende Angelegenheit handeln sollte, würde sich das ganze bestimmt rentieren.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>