.Net Framework-Unterst├╝tzung von TLS 1.2

Ich habe vor ein paar Jahren ein kleines Tool programmiert. In diesem wurde eine Webschnittstelle abgefragt. Bei einer Aktualisierung wurde nun die interne Schnittstelle ebenfalls auf TLS1.2 umgestellt.

Das .Net Framework unterst├╝tzt unterschiedlich das Protokoll:

  • .Net Framework 3.5: Keine direkte Unterst├╝tzung von TLS 1.2
    ├ťber KB3156421 vom 10. Mai 2016 wird diese in Windows 10 implementiert
  • .Net Framework 4.0: Keine native Unterst├╝tzung von TLS 1.2
    Wenn der Client allerdings .Net Framework 4.5 installiert hat, kann TLS 1.2 angesteuert werden:

    ServicePointManager.SecurityProtocol = (SecurityProtocolType)3072;
  • .Net Framework 4.5: Native Unterst├╝tzung von TLS 1.2
    Das Protokoll ist allerdings nicht als Standard gesetzt:

    ServicePointManager.SecurityProtocol = SecurityProtocolType.Tls12
  • .Net Framework 4.6: Native Unterst├╝tzung und Standard-Protokoll von TLS 1.2

Genauere Informationen gibt es in diesem Artikel.

XmlTextreader und DataGridView – Verarbeitung von XML in Tabellenform

Ich habe mich in den letzten 2 Tagen mal wieder etwas mit Programmierung besch├Ąftigt. Dabei wollte ich eine XML-Datei in ein DataGridView importieren. Dabei bin ich auf 3 Themen gesto├čen die ich hier gerne dokumentiere.

XmlTextReader und Umlaute:
Der XmlTextReader ben├Âtigt in der XML-Datei die Enconding-Information, damit Umlaute eingelesen und dargestellt werden.

encoding="iso-8859-1

Spalten k├Ânnen anhand der ├ťberschriften sortiert werden:
Bei mir habe ich eine vordefinierte XML-Datei. Die Aufteilung der Spalten war f├╝r meine Funktion nicht sinnvoll. Entsprechend m├Âchte ich diese in der Darstellung anpassen.

DataGridView1.Columns("TitelA").DisplayIndex = 0
DataGridView1.Columns("TitelC").DisplayIndex = 1
DataGridView1.Columns("TitelB").DisplayIndex = 2

Angeklinkter Wert im DataGridView soll weiterverarbeitet werden:
Ich m├Âchte in meinem Tool den ausgew├Ąhlten Wert der DataGridView weiter verarbeiten.
Dazu habe lasse ich den Wert in diesem Beispiel in eine Textbox ausgeben

Private Sub DataGridView1_CellClick(sender As Object, e As DataGridViewCellEventArgs) Handles DataGridView1.CellClick
        TextBox1.Text = ""
        TextBox1.Text = DataGridView1.CurrentCell.Value.ToString
End Sub

Ich habe bewusst den Aufruf „DataGridView1_CellClick“ gew├Ąhlt.
Mit dem der Funktion „DataGridView1_CellContentClick“ muss man neben der Zelle auch der Text angeklickt werden.

Wenn man neben der Wert auf direkt eine Weiterverarbeitung im Ablauf starten m├Âchte kann auch die Funktion „DataGridView1_CellDoubleClick“ sinnvoll sein.

Man sollte das Attribut „MultiSelect“ der DataGridView auf „False“ setzen. Damit wird der korrekte Wert ├╝bernommen.

MS Office 2013 wechselt in den Extended Support

Zum 10. April 2018┬áwechseln die┬áApplikationen der Microsoft Office 2013-Suite in den Extended Support. Der Extended Support l├Ąuft mindestens 5 Jahre und enth├Ąlt kostenlose Sicherheitsupdates sowie kostenpflichtige, nicht sicherheitsrelevante Updates und kostenpflichtigen Support. Microsoft nimmt w├Ąhrend der erweiterten Support-Phase keine Anforderungen nach Entwurfs├Ąnderungen oder neuen Features entgegen.

Des Weiteren entf├Ąllt zu diesem Datum der Support f├╝r die Produkte des Visual Studio 2008 inklusive der┬áExpress Version.

Einfache ODBC-Datenanzeige in DataGrid per Visual Basic

F├╝r ein gr├Â├čeres Projekt musste ich testen, wie einfach ich Abfragen an eine ODBC-Datenbank erstellen kann. Dabei ist bei der „Finger├╝bung“ der folgende Code entstanden

Dim str As String = "DSN=ODBCÔłĺConName;uid="loginsuser";pwd="loginpassword";"
Dim con As New OdbcConnection(str)
Dim com As String = "Select Name, Domain from dbo.Clients"
Dim Adpt As New OdbcDataAdapter(com, con)
Dim ds As New DataSet()
Adpt.Fill(ds)
DataGridView1.DataSource = ds.Tables(0)

Es m├╝ssen die Verbindungsdaten definiert werden. Diese k├Ânnen nat├╝rlich auch per Comboboxen oder Textboxen ersetzt werden, damit die Ausf├╝hrung unter den jeweiligen Benutzerdaten des indiviuellen Anwenders ausgef├╝hrt werden. In diesem Fallbeispiel wird die Tabelle „dbo.Clients“ mit den Spalten „Name“ & „Domain“ abgefragt.

Dieser Aufruf dient einfach nur zur Anzeige. Man sollte nur ├╝berlegen, in wie weit man ├╝ber das DataGrid auch ├änderungen vornehmen soll. Ansonsten w├Ąre es die sicherere Alternative dieses ├╝ber die Eigenschaften des Objektes zu verbieten.

VB.NET: Mehrere Zeilen kommentieren

Um Tests durchzuf├╝hren, warum gewisse Programmteile nicht so funktionieren wie gew├╝nscht oder weil ein Programmcode einige Zeilen Kommentierung erfordern, kann es hilfreich sein, diese nicht einzeln mit einem ‚ (Auslassungszeichen oder auch Hochkomma genannt) versehen zu m├╝ssen.

Dieses l├Ąsst sich mit einer Tastenkombination nach der Markierung der erforderlichen Zeilen recht einfach umsetzen:

STRG+K+C

Nat├╝rlich kann man dieses auch r├╝ckg├Ąngig machen:

STRG+K+U

Entsprechend werden die markierten Zeilen mit dem erforderlichen Zeichen versorgt.

Selbstverst├Ąndlich ist dieses auch nach der Markierung der Zeilen per Men├╝ m├Âglich:

Bearbeiten – Erweitert – Auswahl kommentieren

Bearbeiten – Erweitert – Auskommentierung der Auswahl aufheben

Umrechnung von Bytes in gr├Â├čere Einheiten

Bei einigen Auswertungen oder Abfragen per Visual Basic oder anderen Skriptsprachen erh├Ąlt man Datengr├Â├čen in Bytes.
Nun werden diese Zahlen zuweilen sehr lang, so dass man diese zur vern├╝nftigen Darstellung umrechnen sollte.
Dabei soll folgende Umrechnungstabelle unterst├╝tzen:

  • 1 KiloByte sind 1024 Bytes
  • 1 MegaByte sind 1048576 Bytes
  • 1 GigaByte sind 1073741824 Bytes
  • 1 TerraByte sind 10995116277776 Bytes

Entsprechend mit diesen Angaben k├Ânnen die Werte in die erforderlichen Gr├Â├čeneinheiten umgerechnet werden.

„Microsoft Visual Basic 2010 – Das Entwicklerbuch“ kostenlos

Derzeit gibt es das „Microsoft Visual Basic 2010 – Das Entwicklerbuch“ kostenlos zum Download ├╝ber Microsoft Press zu beziehen. F├╝r den Download wird die Angabe einer E-Mail-Adresse ben├Âtigt. Nach deren Eingabe ist der direkte Download des PDFs m├Âglich.

Link