Wochentag als Excel-Feld hinter einem Datum

Für eine Auswertung benötigte ich in einer Excel-Liste zu einem Datum den Wochentag. Dieser sollte in einem separaten Feld ausgewiesen werden.

Dazu kann man die folgenden beiden Definitionen nutzen. Dabei bezeichnet das Feld „A1“ den Ort des Datums:

=TEXT(A1; „TTTT“)
=TEXT(A1; „tttt“)

Mit den GroĂźbuchstaben wird der Wochentag (z.B. „Donnerstag“) ausgeschrieben. Bei der kleinen Schreibweise wird der Tag mit 2 Buchstaben (z.B. „Do) abgekĂĽrzt.

Weitere Informationen gibt es in einem Microsoft-Artikel

Microsoft Office Specialist O365 & Office 2019

Über Certiport ist es möglich eine Zertifizierung für Microsoft Office-Produkte zu erlangen. Dieses ist auch wieder für Office 365 bzw. Microsoft Office 2016 erreichbar. Anbei die aktuellsten Informationen zu den Zertifizierungen:

  • Word Associate – MO-100
    VerfĂĽgbar in deutscher Sprache: September 2019
  • Word Expert – MO-101
    VerfĂĽgbar in deutscher Sprache: Oktober 2019
  • Excel Associate – MO-200
    VerfĂĽgbar in deutscher Sprache: September 2019
  • Excel Expert – MO-201
    VerfĂĽgbar in deutscher Sprache: Oktober 2019
  • PowerPoint Associate – MO-300
    VerfĂĽgbar in deutscher Sprache: September 2019
  • Outlook Associate – MO-400
    VerfĂĽgbar in deutscher Sprache: Dezember 2019
  • Access Expert – MO-500
    VerfĂĽgbar in deutscher Sprache: Dezember 2019

Die aktuellen Ăśbersichten zu den PrĂĽfungen sind in englischer Sprache verfasst. Weitere Informationen gibt es beim PrĂĽfungsanbieter.

E-Mail mit Anhang versenden ĂĽber VBA & mit Signatur

Zu meinem Artikel „E-Mail mit Anhang versenden ĂĽber VBA“ gab es gestern einen Kommentar.

In diesem wurde ein Problem aufgebracht, welches sich nicht ganz so einfach lösen lies. Es sollte eine Funktion genutzt werden, die seit Office 2013 nicht mehr zur Verfügung steht. Der Befehlsaufruf hätte die vordefinierte Signatur an das Ende der E-Mail gesetzt werden sollen. Dieses habe ich wie folgt gelöst:

Sub MailversandSignatur()
 
Dim sPath As String
Dim strUser As String
Dim strPfad As String
Dim strSignatur As String
Dim Body As String
Dim Nachricht As Object, OutlookApplication As Object
Set OutlookApplication = CreateObject("Outlook.Application")
Dim Anhang As String
Anhang = ThisWorkbook.FullName
Set Nachricht = OutlookApplication.CreateItem(0)
With Nachricht
.To = "testuser@testdomain.de"
.Subject = "Test"
.Attachments.Add Anhang
 
'Namen der Signatur definieren
strSignatur = "TestSignatur"
 
strUser = Environ("Userprofile")
strPfad = strUser & "\AppData\Roaming\Microsoft\Signatures\" & strSignatur & ".htm"
.htmlBody = "<html><body><p>Sehr geehrte Damen und Herren,</p><p>im Anhang erhalten Sie die Liste.</p><p></p>" & test(strPfad) & "</body></html>"
 
.Display
'.Mail.Send
 
End With
Set OutlookApplication = Nothing
Set Nachricht = Nothing
End Sub
 
 
Function test(sPath As String)
    test = CreateObject("Scripting.FileSystemObject").OpenTextFile(sPath).ReadAll()
End Function

Ich lese die Signatur aus dem Standard-Ablagepfad in Form der gespeicherten HTML-Datei aus. Diese wird an das Ende des „HTMLBody“ der E-Mail angehangen.
Mit der Formatierung benötige ich die „SendKeys“-Methode nicht. Dieses wird in einigen Sicherheitsrelevanten Programmen wie Antiviren-Lösungen als problematisch deklariert.

Excel – Zellen mit Inhalt zählen

Im Rahmen einer Konfigurationsanpassung bei NTFS-Rechten musste festgestellt werden, in welchen Ordnerebenen Ă„nderungen vorgenommen werden mĂĽssen. Nach der Ermittlung der Ordnerstruktur in einer Log-Datei habe ich diese in Excel importiert. Zur Erkennung der Ebenen habe ich die Standard-Funktionalität „Text in Spalten“ genutzt. Entsprechend wurden mir die Pfade in den Spalten verteilt.

Die Zählung dieser konnte ich mit der folgenden Formel realisieren:

=ZĂ„HLENWENN(C2:M2;“*“)

Mit „C2:M2“ sind die Zellen in der Zeile 2 gemeint und somit der Ermittlungsbereich. Durch „*“ wird definiert, dass die Zelle mindestens 1 Zeichen beinhaltet.

Selbstverständlich ist dieses auch mit Spalten möglich. Hier ist ein Beispiel abgebildet:

=ZĂ„HLENWENN(A2:A9;“*“)

Mit „A2:A9“ sind die Zellen in der Spalte A gemeint.

Eine weitere Funktionalität ist das Zählen definierter Begriffe. Dazu muss das Sternchen in der Formel gegen das gewünschte Wort getauscht werden.

Weitere Informationen zur Funktion „ZĂ„HLENWENN“ findet man bei Microsoft.

Fehler in ADMX-Template fĂĽr Outlook 365 & 2019 & 2016

Nach einer Aktualisierung der Gruppenrichtlinien fĂĽr Office 365 bekam ich eine Fehlermeldung, dass in der Datei „outlk16.admx“ in Zeile 6286 bei Zeichen 312 ein Problem besteht.

Bei der Analyse fiel mir auf, dass es einen Fehler in der ADMX-Datei unter der Nutzung der XML-Spezifikation gibt. Der Konfigurationsblock fĂĽr „L_DisableOnlineModeAuthDiagnostics“ stand leider hinter dem Eintrag „</policies>“ Somit konnte dieser nicht verarbeitet werden.

Ich verschob den Textblock vor den Eintrag und die Gruppenrichtlinien waren wieder lesbar.

Das Problem tritt beim aktuell bereit stehenden Download durch den Hersteller Microsoft auf:

Administrative Template files (ADMX/ADML) and Office Customization Tool for Office 365 ProPlus, Office 2019, and Office 2016
Version: 4768.1000
Erscheinungsdatum: 18.01.2019

AuĂźerdem muss dieses bei beiden Vorlage-Versionen (fĂĽr 32 sowie 64-Bit) berĂĽcksichtigt werden.

Office 64-Bit: Standard-Einstellung fĂĽr O365

Im Admin-Center fĂĽr Office 365 gibt es seit Weihnachten 2018 die folgende Information:

Office ProPlus and Office 2019 will now be installed with 64-bit as the default setting. Previously, the default setting was 32-bit at installation. This change will begin rolling out in mid-January, 2019.

After this change takes place, the 64-bit version of Office will automatically be installed unless you explicitly select the 32-bit version before beginning the installation process.

If you install the 64-bit version, but wanted the 32-bit version instead, you must first uninstall the 64-bit version before installing the 32-bit version. The same is true if you installed the 32-bit version but want to install the 64-bit.

Entsprechend kann es in Zukunft neue Herausforderungen geben. Man sollte vor der Installation prüfen, welche Edition man benötigt. Dafür bietet Microsoft eine wirklich gute Übersicht. Mit dieser kann das aktuelle Einsatzgebiet der Office-Suite übersehen werden. Daraus muss dann jeder einzelne seine Entscheidung auf die Bit-Version treffen.

In der Übersicht der Bit-Versionen stehen auch noch die Office-Version 2016, 2013 sowie 2010 zur Verfügung.

Win10 1809: Word hat Probleme beim Speichern durch Addons

Wie in Reddit bzw. dem Microsoft-Support-Forum gibt es scheinbar Probleme beim Speichern von Dokumenten der Applikation Word. Dieses kann bei den meisten Benutzer-Rückmeldungen durch eine Deaktivierung der Addons gelöst werden.

In beiden Threads hat sich Microsoft zum aktuellen Zeitpunkt (21.11.2018 – 14:00 Uhr) noch nicht zu Wort gemeldet.