PulseSecure – Probleme mit Verbindungsaufbau per Web

Der Hersteller PulseSecure hat aufgrund eines ausgelaufenen Zertifikates Probleme beim Verbindungsaufbau. Dieses geschieht allerdings nur, wenn dieser per Webseite realisiert wird. Das Problem besteht seit dem 12.04.2021 12:00 Uhr nach UTC-Zeit. Für Deutschland bedeutete dieses 2 Uhr in der Nacht.

Das Zertifikat ist für die Prüfung des „Code Signing“ verantwortlich und nun nicht mehr gültig.

Es sind die Applikationssysteme betroffen, welche mit der Version 9.1R8 und höher ausgestattet wurden. Eine Client-Verbindung über den Pulse Desktop Client ist weiterhin möglich. Dieser wird für Windows zur Verfügung gestellt. MAC- sowie Linux-Anwender haben dieses Problem nicht. Allein das Betriebssystem Windows ist von diesem Fehler eingeschränkt

Die Updates sollen bis zum 14.04.2021 09:00 Uhr nach deutscher Zeit zur Verfügung stehen.

Zusätzlich zum Update der Applikation auf dem Server-System müssen ebenfalls die Client-Features deinstalliert werden:

  • Pulse Secure Citrix Services Client
  • Pulse Terminal Services Client
  • Host Checker
  • Setup Client

Für diese benötigt man allerdings auf dem Client-System Adminrechte. In größeren Unternehmen kann dieses per Software-Verteilung gelöst werden.

Weitere Informationen und die Download-Links der neuen Versionen findet man in der Knowledge Base des Herstellers unter KB44781.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.